Kindersegnung

Jesus wird uns in der Bibel als Freund der Kinder gezeigt. Er nimmt sie in seine Arme und legt ihnen die Hände auf, ein altes Segenszeichen.

Im Segen wird dem Kind die Gnade Gottes zugesagt. Es wird um Gottes Schutz und Bewahrung für das Kind gebetet. Wenn die Eltern ihr Kind zur Kindersegnung bringen, drücken sie damit ihren Dank an Gott für ihr Kind aus und vertrauen es dem Schutz und der Bewahrung Gottes an. Immer wieder beginnt ein neuer Lebensabschnitt für die Kinder zum Beispiel der Kindergarten- oder Schuleintritt, der Übertritt in eine weiterführende Schule. Die Eltern wollen die Kinder unter Gottes Schutz stellen. Viele Eltern segnen darum ihre Kinder am Abend vor dem Einschlafen mit einem Kreuzzeichen auf die Stirne.

In unserer Gemeinde gibt es regelmäßig Segensfeiern für die Kinder, die unsere Kindertagesstätte oder die Katholische Schule Neugraben besuchen.