Wir wollen heiraten

Wenn sie heiraten wollen…

 

… wenden Sie sich einfach an Ihren zuständigen katholischen Pfarrer.

In der Regel ist dies der Pfarrer am Wohnort eines der beiden Brautleute. Meist wohnt er neben der katholischen Kirche. Zumindest gibt es dort einen Hinweis auf ihn. Selbstverständlich können Sie Ihn auch über das Internet finden: z.B. auf den Internetseiten unseres Erzbistums.

... dann nehmen Sie sich Zeit für die Ehevorbereitung

Der zuständige Geistliche wird mit ihnen das katholische Eheverständnis besprechen. Wenn Sie sich sicher sind, dass Sie eine kirchliche Trauung wünschen, wird das in dem sogenannten Ehevorbereitungsprotokoll festgehalten. Sollte es kirchenrechtliche Hindernisse geben, holt der Geistliche beim Erzbischöflichen Ordinariat die nötigen Erlaubnisse ein.

In der weiteren Vorbereitung werden der Ablauf des Trauungsgottesdienstes besprochen und die Symbole der Feier erklärt. Neben der Vorbereitung in der Pfarrei empfehlen wir Ihnen den Besuch eines Ehevorbereitungsseminars.

Wenn einer von Ihnen beiden nicht katholisch ist … … ist eine Eheschließung in der katholischen Kirche trotzdem möglich. Der zuständige Geistliche wird Sie über die entsprechende Verfahrensweise informieren und Ihnen dabei helfen.

Wenn einer von Ihnen gar nicht getauft ist … … ist das kein Hindernis für eine gültige Eheschließung. Wenden sie sich einfach vertrauensvoll an Ihren Pfarrer.


Wenn Sie nicht in Ihrer zuständigen Kirche heiraten können oder wollen … … ist das grundsätzlich möglich. Im Gespräch mit Ihrem Pfarrer findet sich ein Weg.

 

logo ehe