Liebe Gemeinde,

ich möchte mich auf diesem Wege bei Ihnen allen ganz herzlich bedanken für die wunderschöne Verabschiedungsfeier! Danke für die vielen Zeichen der Verbundenheit, die guten Worte, die Glück- und Segenswünsche.

Ganz herzlich danke ich auch allen, die auf meine Bitte hin etwas für die „Nothilfe" der Steyler Missionare gespendet haben.

Es war schön und bereichernd, Pfarrer in der Heilig Kreuz-Gemeinde gewesen zu sein. Möge Gott Sie alle segnen!

Pater Ralf Huning SVD


Auf vielfachen Wunsch, finden Sie hier nun als mein Abschiedsgeschenk den Text des Liedes, das ich bei der Predigt im Dankgottesdienst gesungen habe:

Ich biete an mein Herz

Glaubst du diese Welt sei schon verloren?
Ich komm zu dir und biete an mein Herz.
wie ein Kind das eben erst geboren
komm ich zu dir und biete an mein Herz.

Wo alles nach Macht strebt, nach Kraft und Stärke,
komm ich in Schwachheit, wehrlos und ganz klein
und ich bitt dich, für mich zu sorgen
wie Vater und Mutter für mich zu sein.

Denn nur die Liebe wird die Welt verändern,
Ich komm zu dir und biete an mein Herz.
wer mich sucht der wird von mir gefunden
Ich komm zu dir und biete an mein Herz.

Ich verschenk mich selber wie Brot das gebrochen,
ich verteil mein Leben wie den Becher Wein,
ich gebe alles, geb mein ganzes Leben,
wer mich isst, der wird gesättigt sein.

Wenn Du meinst es gäbe keine Zukunft,
komm ich zu dir und schenke dir mein Herz.
wenn du dich sehnst nach dem erfüllten Leben
komm ich zu dir und schenke dir mein Herz.

Komm, ich schenk dir Freude, nähre deine Hoffnung
ich mache dich lebendig, durch mich wirst du ganz neu
habe nur Vertrauen, leg dich in meine Hände,
ich bin bei dir und ich bin dir treu.

Glaubst du die Welt sei wirklich schon verloren?
Ich komm zu dir und schenke dir mein Herz!

(Text: Ralf Huning SVD, zur Melodie des Liedes "Yo vengo a ofrecer mi corazón" von Fito Páez)